Springe direkt zu: Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Suchfunktion

Hauptnavigation

Themen

Service & Herausgeber

Beschäftigung hochqualifizierter Fachkräfte

Drittstaatsangehörige Ausländer als hochqualifizierte Fachkräfte erhalten uneingeschränkte Arbeitserlaubnis

Beruflich hochqualifizierte Ausländer sind z.B. Wissenschaftler mit besonderen Fachkenntnissen, Lehrpersonen oder wissenschaftliche Mitarbeiter in herausgehobener Position sowie Spezialisten und leitende Angestellte mit besonderer Berufserfahrung. Für Hochqualifizierte ist von Anfang an die Gewährung eines Daueraufenthalts vorgesehen, sie können sofort eine Niederlassungserlaubnis erhalten. Die Ehegatten und noch nicht volljährige Kinder haben ein Recht auf Familiennachzug. Sie sind auch zur Ausübung einer Erwerbstätigkeit berechtigt. In dem Fall von hochqualifizierten Mitarbeitern werden von der Organisation oder dem Unternehmen die benötigten Unterlagen (z.B. Arbeitsvertrag) an die Botschaft des Heimatlandes der Person geschickt. Die Botschaft setzt sich mit der Ausländerbehörde und Arbeitsamt in Deutschland in Verbindung und erteilt mit deren Zustimmung Visum. Mit diesem Titel darf die Person in das Land einreisen und mit seiner Erwerbstätigkeit sofort beginnen. Nach der Einreise kann dann die Niederlassungserlaubnis beantragt werden.

Kontakt

Welcome Center

Besucheranschrift 
Schweriner Straße 1
01067 Dresden
Stadtplan 
Stadtplan
Telefonnummer 
(0351) 4886051
Faxnummer 
(0351) 4886053

Nur einen Klick entfernt

Auslandsvermittlung der Bundesagentur für Arbeit:

Eures: