Springe direkt zu: Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Suchfunktion

Hauptnavigation

Themen

Service & Herausgeber

Essen und Trinken

Deutschland ist bekannt für sein gutes Essen. Vom informellen Finger-Food über bodenständige Hausmannskost bis hin zu den delikatesten Gerichten ist alles dabei. Jedes Bundesland, jede Region hat bei Speisen und Getränken eigene Gerichte und Spezialitäten.

Restaurants

Die meisten Restaurants in Deutschland hängen ihr Menü mit Preisliste in einen Schaukasten draußen neben der Eingangstür. So können Sie entscheiden, ob die angebotenen Gerichte und deren Preise Ihrem Geschmack entsprechen. Betreten Sie ein Restaurant, dann können Sie sich in der Regel selbst einen Tisch suchen.

Treffen Sie sich mit Freunden zum Essen, fragt der Kellner üblicherweise, ob die Gäste »getrennt« oder »zusammen« bezahlen wollen. Service ist in den Preisen eingerechnet, jedoch ist ein Trinkgeld üblich. Abhängig von der Höhe der Rechnung rundet man um ein bis zwei Euro auf. In Restaurants der gehobenen Klasse gibt man ca. zehn Prozent Trinkgeld.

Fleisch

Fleisch ist ein wichtiger Bestandteil der deutschen Küche. Schweinefleisch wird im ganzen Land gegenüber dem Rindfleisch bevorzugt. Je nach Saison werden Gerichte mit Geflügel (Pute, Ente, Hähnchen) oder Wild (Reh, Hirsch, Wildschwein) angeboten. Meist wird das Fleisch gebraten oder gegrillt. Die dazu gehörigen Beilagen sind Kartoffeln, Kartoffelknödel, Semmelknödel, Nudeln oder Reis. Würstchen gibt es in allen Variationen, bestehend aus Rind-, Schweine- und Kalbfleisch mit unterschiedlichen Gewürzen. Sie werden gebraten, gegrillt oder auch nur heiß gemacht.

Gemüse

Gemüse spielt heutzutage bei der täglichen Ernährung eine wichtige Rolle. Das Angebot an Bio-Gemüse wird dementsprechend in Deutschland immer größer. Je nach Saison werden Salat-, Eintopf- oder Beilagenzutaten angeboten. Vor allem Kohlsorten (Blumenkohl, Rotkohl, Sauerkraut, Rosenkohl) gehören zur traditionellen deutschen Küche, insbesondere während der kalten Jahreszeiten.

Backwaren

Es wird behauptet, dass das deutsche Brot das Beste auf der Welt ist. Und es stimmt auch. Nirgendwo gibt es so viele Sorten Brot und Brötchen von weiß bis schwarz und nirgendwo anders werden so viele Sorten Getreide dafür verwendet. Das Brot hierzulande ist deshalb nicht nur schmackhaft, sondern auch sehr gesund.

Bier

Deutschland ist das Land der Biere. Es gibt mehr als 1.200 Brauereien überall im Land, die mehr als 5.000 verschiedene Biere mit unterschiedlichen Geschmacksrichtungen produzieren. Seit fast 500 Jahren ist das deutsche Reinheitsgebot die Basis für die Qualität der Biere. Jede Region hat seine eigenen Bierbesonderheiten, jede Stadt wenigstens ein lokal hergestelltes Bier. In Dresden und Umgebung gehören »Radeberger«, »« und »Freiberger« zu den bekanntesten Sorten.

Weine

Vor allem deutsche Weißweine haben international einen exzellenten Ruf, allen voran der Riesling. Die insgesamt rund 100.000 Hektar Rebflächen verteilen sich auf 13 verschiedene Anbaugebiete werden die Weine in Deutschland angebaut. Sachsen ist dabei eines der kleinsten und nördlichsten. Das Weingebiet erstreckt sich entlang der Elbe von Pirna über Pillnitz, Dresden und Radebeul bis hinter Meißen. Typische sächsische Rebsorten neben dem Riesland sind Weiß- und Grauburgunder und Müller-Thurgau.

Leitungswasser

Das Leitungswasser ist überall in Deutschland trinkbar und von guter Qualität. Wasser gilt als Lebensmittel und als solches wird es regelmäßig kontrolliert.