Landeshauptstadt Dresden - welcome.dresden.de

https://welcome.dresden.de/de/aufenthaltsrechte/niederlassungserlaubnis/absolventen-deutscher-hochschulen.php 09.09.2019 11:16:46 Uhr 17.09.2019 23:34:21 Uhr
Kopfgrafik
© Foto: Pixabay

Niederlassungserlaubnis für Absolventinnen und Absolventen einer deutschen Hochschule

Um Absolventinnen und Absolventen einer deutschen Hochschule im Bundesgebiet einen Anreiz zur Niederlassung nach dem Studium zu geben, wurde § 18b AufenthG geschaffen.

Folgende Voraussetzungen müssen Sie für dieses Aufenthaltsrecht erfüllen:

Sie haben

  • vor mindestens zwei Jahren an einer staatlichen bzw. staatlich anerkannten Hochschule oder vergleichbaren Bildungseinrichtung im Bundesgebiet erfolgreich ein Studium abgeschlossen,
  • seitdem einen Aufenthaltstitel nach § 18, § 18a, § 19a oder § 21 AufenthG und
  • einen, Ihrem Hochschulabschluss angemessenen, Arbeitsplatz inne
    (Ein dem Hochschulabschluss nach angemessener Arbeitsplatz bezieht sich zum einen auf Ihre fachliche Qualifikation, zum anderen auch auf die Art und Nachhaltigkeit Ihrer Beschäftigung. Es sollte sich also um ein möglichst unbefristetes oder zumindest verlängerbares, qualifiziertes Arbeitsverhältnis handeln, welches die dauerhafte Niederlassung fördert),
  • seit mindestens 24 Monaten Pflichtbeiträge in die gesetzliche Rentenversicherung gezahlt oder Anspruch auf eine vergleichbare Leistung bei einer Versicherungs- oder Versorgungseinrichtung erworben.

Von dem Nachweis des Sprachniveaus B1 kann auch hier abgesehen und Sprachniveau A1 als ausreichend betrachtet werden, wenn bei Ihnen z. B. kein Anspruch oder keine Verpflichtung zur Teilnahme am Integrationskurs bestand (analog § 9 AufenthG).

Drucken